Suche | Kontakt | Impressum

GQA kooperiert mit der "Offensive Mittelstand"

Wiesbaden, 22. Juli 2014. Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die in GQA-geprüften Diensten tätig oder VDSI-Mitglied sind, können sich künftig über die GQA zum autorisierten "Berater Offensive Mittelstand" qualifizieren. Dies stärkt ihre Position als Partner der Geschäftsleitung.


Qualifizierung zum "Berater Offensive Mittelstand"

Um ihr Serviceangebot auszuweiten, hat die GQA, eine Tochtergesellschaft des VDSI - Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit, eine Kooperation mit der "Offensive Mittelstand - Gut für Deutschland" geschlossen. Als Ausbildungsinstitution kann sie künftig Mitarbeiter von GQA-Kunden und VDSI-Mitglieder zum autorisierten "Berater Offensive Mittelstand" weiterqualifizieren. Die Teilnehmer lernen, wie Arbeitsschutz in elf zentrale Handlungsfelder von mittelständischen Unternehmen integriert werden kann. Als Instrument wird der INQA-Unternehmenscheck "Guter Mittelstand" eingesetzt. Dieser setzt sich mit grundlegenden Unternehmensbereichen wie Strategie, Organisation, Risikomanagement, Prozessgestaltung sowie Personalführung und -entwicklung auseinander.

 

Auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung

"Die Weiterbildung stärkt die Position der Fachkraft für Arbeitssicherheit als Partner der Geschäftsleitung", so GQA-Geschäftsführer Karlheinz Kalenberg. "Das erworbene Wissen trägt dazu bei, dass sie in weiteren Themen auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung und den Führungskräften sprechen kann." Die im INQA-Unternehmenscheck behandelten Bereiche seien hervorragende Anknüpfungspunkte für ein Beratungsgespräch: "Die Fachkraft für Arbeitssicherheit kann noch stärker verdeutlichen, dass sie mit ihrem Fachwissen zur Verbesserung der unternehmerischen Gesamtsituation beiträgt. Arbeitsschutz wird in die betrieblichen Prozessabläufe integriert. Damit sind die Unternehmen besser für den demografischen Wandel und sich verschärfende Marktbedingungen gewappnet." Der Unternehmenscheck bietet außerdem Unterstützung bei der Ermittlung des betriebsspezifischen Betreuungsbedarfs nach DGUV Vorschrift 2.

 

Die GQA bietet Inhabern von überbetrieblichen sicherheitstechnischen Diensten und Leitern von Fachabteilungen eine auf den Arbeitsschutz zugeschnittene Güteprüfung und ein Prüfsiegel an. Es bestätigt, dass alle personellen, fachlichen, sächlichen und organisatorischen Voraussetzungen vorhanden sind, um Unternehmen in Sachen Arbeitsschutz zu beraten und zu unterstützen.

 

Die "Offensive Mittelstand - Gut für Deutschland", ein Zusammenschluss von mehr als 250 Sozialpartnern, Fachverbänden, Ministerien, Unfallversicherungsträgern, Krankenkassen und Unternehmen, setzt sich für eine mitarbeiterorientierte Unternehmensführung ein. Dazu werden zeitgemäße Standards und Praxisinstrumente entwickelt und regionale Unterstützungsstrukturen für den Mittelstand aufgebaut. Die "Offensive Mittelstand" ist ein eigenständiges Netzwerk unter dem Dach der "Initiative Neue Qualität der Arbeit" (INQA). Mehr Infos unter www.offensive-mittelstand.de

 

Druckversion dieser Seite

Meine Berufsgenossenschaft hat mich angeschrieben.

Was ist zu tun? 

Ihre Berufsgenossenschaft hat Sie angeschrieben, dass Sie eine betriebsärztliche und sicherheits-technische Betreuung (BuS- Betreuung) benötigen, da Sie mindestens eine(n) Angestellte(n) beschäftigen. Adressen zur Angebotseinholung einer solchen Betreuung in Ihrer Nähe finden Sie hier.